Dienstag, 5. Juni 2012

Delta Marker Test und Vergleich zu Copic und anderen Markern!

Hier nun der versprochene Test der Delta Marker die bereits seit einigen Wochen bei mir Eingezogen sind.
Vorsicht sehr lang! :-)

HUHU ...... tolle Neuigkeiten am Samstag den 12 Januar 2013 findet bei mir unter der Leitung von Barbara ( Kreativmonster) ein Copic Kurs für Anfänger und Fortgeschrittene statt.
nähere Infos hier http://martinaloos.blogspot.de/2012/11/hurra-copic-kurs-im-siegerland.html
Vielleicht hat ja der eine oder andere Interesse daran teilzunehmen. :-)

Delta Marker
Produktmerkmale
Hersteller: Firma Rotbart.... LINK



Für sie spricht zu erst einmal der günstigste Preis der liegt momentan bei 48,99 für 40 Marker inclusive einer netten Aufbewahrungstasche (das macht pro Stück lediglich 1,22 Euronen)
Zum Testen ob man mit Alkohol  Markern  überhaupt zurecht kommt schon mal nicht schlecht.
Gekauft habe ich sie im Onlineshop von Künstlerbedarf Fuchs .... LINK , durchaus empfehlenswert ,man kann dort auf Rechnung bestellen und auch eine kleine Reklamation die ich hatte wurde schnell und unkompliziert geregelt!
Ach ja und ab 20 Markern gibt es dort auf Copics Sketch einen Mengenrabatt so kostet ein Marker dann aktuell "nur" 4,72 Euro. Immer noch viel Geld ,ich weiß "seufz"

Hier seht ihr die Farbtabelle der verfügbaren Farben



Witziger weise sind sowohl die Farbbezeichnungen als auch die zugeordneten Farbnummer identisch mit denen der wesentlich teureren Touch Twin Marker......LINK
Diese gibt es allerdings in insgesamt 168 Farbtönen was mehr als das doppelte der verfügbaren Anzahl der Delta Marker ist.
Zum Vergleich hier die Farbtabelle der Touch Twin Marker obwohl sie hier bei diesem Test nicht teilnehmen.



Und lohnt es sich nun die Delta Marker zu kaufen werdet ihr euch jetzt fragen !
Tja,...wollen mal sehen lol es macht wenig Sinn einen Test oder Rezession zu machen ohne andere vergleichbare Produkte mit einzubeziehen oder ?!

Genau deshalb habe ich mir im Nachhinein noch sowohl einen Copic Ciao Marker als auch einen Copic Sketch Marker zugelegt.....LINK
Zudem hatte ich schon 2 Graph Master Marker.... LINK die man sich mal für einen Euro Portoanteil schicken lassen konnte und einen Promarker von der Firma Letraset .....LINK  vom letzten Stempel Mecca.
Hier ein Foto der bei mir zum Test angetretenen Probanden
Von oben nach unten
1. Graph Master
2. Letraset Promarker
3. Delta Marker
4. Copic Ciao
5, Copic Sketch

Bitte beachten!
Da es hauptsächlich um einen Vergleich der Delta Marker mit den anderen Markern geht gibt es zwischendrin immer mal wieder Passagen in denen auf sie Bezug genommen wird auch wenn es dadurch schon einmal ein wenig kunterbunt durcheinander geht sorry !


1.Graph Master:  LINK
Produktmerkmale:
Alkohol Marker
Form dreieckig
erhältlich in 30 Farben
Deckel Farbig
Nicht Nachfüllbar
Auf einer Seite haben sie eine typische keilförmige Markerspitze auf der anderen eine runde feste Spitze wie ein normal dicker Filzstift.
Keine austauschbaren Spitzen

Was als erstes auffällt die Stiftform des Graph Master und des Delta Markers sind vollkommen identisch!
Allerdings sind die Kappen des Graph Master an beiden Seiten komplett farbig, während der Delta Marker lediglich kleine runde Aufkleber auf beiden Stiftkappen hat.
Was also das schnelle finden des gewünschten Farbtons angeht punktet hier eindeutig der Graph Master.
Dafür gehen aber die Kappen beim Graph Master schwerer ab und der Geruch ist etwas unangenehmer als zum Beispiel bei den Delta Markern oder den anderen Markern hier im Test.

Um mir das auffinden zu erleichtern habe ich deshalb meine Delta Marker mit diesen kleinen Preisaufklebern versehen die ich in dem dazugehörigen Farbton eingefärbt habe



Hier liegen sie nun schön aufgereiht nach Farben sortiert und mit farblich passenden Aufklebern versehen.















2.Promarker
Produktmerkmale:
Hersteller Letraset  LINK
Alkohol Marker
Form rund
Kappen schwarz, Stifthüllen farbig
erhältlich in 148 Farben
nicht nachfüllbar
Auf einer Seite haben sie eine typische keilförmige Markerspitze auf der anderen eine runde feste Spitze wie ein normal dicker Filzstift.
Keine austauschbaren Spitzen

Durch die runde Form rollt er eventuell etwas schneller vom Tisch.
Die Kappen sind auf einer Seite rund und Spitz auf der anderen rund und Flach was es einfacher macht die dünne von der Keilförmigen Spitze zu unterscheiden.
Bei allen anderen passiert es mir z.B. sehr oft das, ich ungewollt das dicke Markerende öffne obwohl ich die andere benötige. :-(
Anstelle der Kappen/Kappen mit Aufklebern ist hier der komplette Stift im dazugehörigen Farbton gehalten,was wiederum das auffinden des gewünschten Farbtons erleichtert.

3.Delta Marker

Delta Marker
Produktmerkmale
Hersteller: Firma Rotbart.... LINK
Marker auf Alkoholbasis
Form dreieckig
Farbige Aufkleber auf den Kappen
Nicht auffüllbar
Keine austauschbaren Spitzen
Verfügbare Farbtöne  80 Stück sowie ein farbloser Blender
Auf einer Seite haben sie eine typische keilförmige Markerspitze auf der anderen eine runde feste Spitze wie ein normal dicker Filzstift.


Die Delta Marker sind farblich gut aufeinander abgestimmt und lassen sich auch miteinander ohne Probleme zu einem Farbverlauf blenden.
Alle getesteten Marker haben sich auch miteinander vertragen.und der Blender der Delta
Marker funktioniert mit allen anderen gut.
Die Farben sind leuchtend , manche Farbtöne stimmen aber nicht so wirklich mit den Angaben auf den Kappen überein.
Ultramarine ist z.B. geht meinem Empfinden nach zu sehr ins Violett.
Ansonsten aber wirklich schöne Farben und ihr Geld auf jeden Fall wert,wenn sie jetzt noch eine Pinselspitze wie die Copics hätten wären sie fast PERFEKT.
Aber die haben sie nun einmal nicht, und das muss ich sagen ist wirklich ein ganz dicker dicker Pluspunkt der Copics.
Die Pinselspitze gleitet gaaaanz weich über das Papier ,dadurch fühlt sich der Farbauftrag total anders an als mit den anderen Markern.
Nicht nur das ...nur mit dieser Pinselspitze kann man ganz zart auslaufende Farbverläufe kreieren.


4.Copic Ciao
Produktmerkmale

Hersteller Copic LINK
Alkohol Marker
erhältlich in 180Farben
Kappen farbig
Stiftform rund
Nachfüllbar ( Various Ink)
Eine typische keilförmige Markerspitze sowie eine flexible Pinselspitze
Spitzen austauschbar
Übersichtliches Farbsystem


Der Copic Ciao hat ebenfalls eine typische keilförmige Markerspitze aber anstelle einer festen runden Spitze hat er eine weiche Pinselspitze.
Der Copic Sketch ebenfalls bei ihm habe ich allerdings den Eindruck das die Pinselspitze noch ein wenig fester ist als beim Ciao.
Was ist denn nun der Unterschied?!.....
Der Copic Ciao ist die etwas günstigere Einstiegs -Variante.
Es gibt ihn in weniger Farbtönen aktuell sind es 180, er ist dünner als der Sketch und enthält weniger Farbe.
Er ist nachfüllbar und auch die Spitzen kann man tauschen.

5.Copic Sketch

Produktmerkmale
Hersteller Copic LINK
Alkohol Marker
erhältlich in 358 Farben
Kappen oben Farbig
Stiftform leicht oval
Nachfüllbar (Various Ink)
Eine typische keilförmige Markerspitze sowie eine flexible Pinselspitze
Spitzen austauschbar
Übersichtliches Farbsystem


Der Sketch wiederum ist Dicker und enthält wesentlich mehr Farbe als der Copic Ciao, er ist in insgesamt 358 Farben erhältlich und die Spitzen sind austauschbar.
Der Farbauftrag ist bei allen getesteten Stiften übrigens gleichmäßig und satt.


Fazit:

Waren die Delta Marker nun ein Fehlkauf?
Nöh,ich glaube nicht!!
Für diesen wirklich günstigen Preis bekommt man einen soliden Marker mit einer sehr schönen Palette an Farbtönen mit denen man doch schon einiges anfangen kann.
Was mir z.B. besonders gut gefällt und das bezieht sich auf alle Alkohol Marker ist das sie so schnell trocknen und deshalb das Papier nicht wellen kann.
Zudem sind sie Permanent das heißt man kann auch auf ganz glatten Flächen wie Folie damit malen.
Mit den dunkleren Farbtönen ist es auch möglich normale Musterklammern einzufärben so das man schnell was farblich passendes hat.

Ideal ist es wahrscheinlich wenn man sie mit ein paar Copic Ciao in gut dazu kombinierbaren Farbtönen zusammen benutzt um nicht ganz auf die Vorteile einer weichen Pinselspitze verzichten zu müssen!
Vielleicht habt ihr ja auch soviel Glück wie ich und ergattert welche auf einem Flohmarkt Blog.
Ich bin so sehr günstig an 23 unbenutzte Copic Ciao gekommen!




Hier seht ihr noch meine Farbtabelle für die Delta Marker die ich mir angelegt habe um eine bessere Übersicht zu haben welche Töne zusammen passen.




Und noch einen kleinen Einblick in meine Test Malereien




Stempel Motiv aus dem Set Flower Girls von Pergamano




Kleine Embellishment Blümchen selbstgemacht, ausgestanzt und mit den Markern eingefärbt



Combi Colo mit  Delta und Copic Marker


Gestanztes und ein alter mit Stoff bezogener Wäscheknopf


Nellie Snellen Piratin mit Delta und Copic coloriert


Stempel Fairy with  Ballon von Stamps Happen 


bunt gemischt


Und als letztes noch einen Schneemann das Motiv ist von PSX Design




Sagte ich nicht etliche Zeilen über mir das das ein langer Post wird,
.....hihi .na dann, hier meinen aufrichtigen Dank an alle die bis ganz nach unten durchgehalten haben.
Falls mein Beitrag für euch hilfreich war und ihr was davon sozusagen mit nach Hause nehmen könnt,
fände ich es super nett wenn ihr im Gegenzug dafür einen Kommentar dalassen würdet.
LG
Martina

Kommentare:

  1. Hallo,

    Du hast Dir sehr sehr viel Arbeit mit deinen Erklärungen und Aufzeichnungen gemacht,danke schön. Eins wollte ich noch bemerken, sowohl der Sketch wie auch der Ciao von Copic lässt sich wieder auffüllen.

    LG
    Ulla

    AntwortenLöschen
  2. Ulla hat Recht, auch den Ciao kann man auffüllen und man kann bei ihm genauso die Spitzen auswechseln wie beim Sketch. Die Spitzen sind bei Ciao und Sketch identisch. Außerdem gibt es den Ciao aktuell in 180 Farben. Sowohl Ciao als auch Sketch haben einen grauen Ring an dem Ende, wo die Pinselspitze sitzt.
    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  3. du hast dir viel arbeit gemacht, allerdings muss ich dir ganz ehrlich sagen, dass ich diesem test nichts abgewinnen kann. irgendwie fehlt mir, dass du unterteilungen nach marker machst (copics, delta-marker, etc. - ich weiss leider nicht mal, welche du alle ausprobiert hast) und dann bei jedem marker verschiedene merkmale (z. b. handhabung, preis, leuchtkraft, etc.) aufführst. ausserdem wäre ein fazit nicht schlecht.

    bitte, nimm es mir nicht krumm, dass ich das jetzt so schreibe, aber es ist schade, wenn du so viel arbeit hast und es dann irgendwie einem aussenstehenden nichts bringt (natürlich kann es sein, dass ich ein einzelfall bin, dann vergiss das ganze bitte).

    trotz allem, vom colorieren her, hat es dir sicher viel gebracht!

    alles liebe, becky

    AntwortenLöschen
  4. @ Ulla,Barbara und Becky
    Vielen dank für eure hilfreichen Kommentare,
    ich habe den Beitrag überarbeitet und sowohl die nicht ganz korrekten Angaben bei den Copic Ciao geändert als auch probiert alles besser und übersichtlicher zu Strukturieren.
    Obs geklappt hat...na ja bin mir nicht ganz sicher.

    AntwortenLöschen
  5. Vielen lieben Dank für diesen test und den Bericht dazu. Ich coloriere seit einem Jahr mit Polys, aber wer möchte nicht die tollen Copics haben? Da ich aber nicht allzu viel coloriere...was meinst du, wären die Ciao doch ganz gut oder? Ich mein wegen der Füllung? ;)

    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Huhu Nicole
    Vielen Dank für deinen lieben Kommentar.
    Mir genügen die Copic Ciao im Moment voll und ganz.Ich benötige noch Gelbtöne und das werden wenn es soweit ist auch die Ciao sein.
    Ich mag sie und denke nicht das sie so schnell leer werden das sich die Anschaffung nicht lohnen würde.
    Lg
    Martina

    AntwortenLöschen
  7. Huhu Martina,

    ich glaube dann werde ich wirklich erstmal mit den Copic Ciao testen, ob ich damit überhaupt malen möchte. Aber zur Zeit muss ich eh erstmal wieder sämtlichen Künstlerbedarf aufstocken (ausgenommen Acrylfarben).

    Danke dir auf jedenfall für den Bericht. Hilft mir bei der Kaufentscheidung definitiv, vor allem nochmal zur Bestätigung.

    Liebe Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
  8. Huhu Laura
    Freut mich wenn mein Post dir bei zukünftigen Käufen hilfreich ist,wünsche dir ein schönes Wochenende
    :-)
    Lg
    Martina

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Martina,
    ich danke dir für deine Mühe, ich bin froh dass ich dieser Post gefunden habe, weil ich mich auch marker kaufen wollte aber die copics sind nicht eine billiger option,viele haben andere meinungen aber hier könnte ich doch schöne resukltaten mit den Delta marker sehen, danke danke und
    Liebe Grüße
    Lisset- Blumensol

    AntwortenLöschen
  10. Super das du sie getestet hast, allerdings sind sie wohl nix für mich, weil wer einmal eine Pinselspitze in Gebrauch hatte und damit lange gearbeitet hat, der wird nicht darauf verzichten können ;).
    Ich warte darauf, das es irgendwann einen etwas günstigeren Marker gibt der auch eine Pinselspitze hat :).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das wär was "lach" na mal abwarten...
      lg Martina

      Löschen
  11. Also ich komme ja gerade in dieses 'Feeling' für die richtigen Makrer rein und interessiere mich sehr für alle Hilfen ^^
    Ich fand dieses Tut wirklich sehr hilfreich.
    Welche Marker würdest du denn am besten für Anfänger empfehlen? Ich bin jetzt 14 Jahre alt und will später mal Illustratorin werden. Ich habe mich schon informiert wie ich beginnen kann. Ich habe jetzt vor kurzem ein Praktikum in einer Druckerei absolviert, im Gebiet Grafikdesign, die mir auch gleich einen Ausbildungsplatz angeboten haben. Aber ich halte lieber an der Illustration fest, da ich jetzt schon seit ich 8 bin male. Ich weiß nicht ob das alles in ein Kommentar gehört aber naja... ^^'
    Ich würde mich auf eine Antwort freuen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katha
      Ich würde dir empfehlen dir zu Anfang ein Paar Copic Sketch zu besorgen.
      Die weiche Pinselspitze ist sehr angenehm zum malen.
      Laß dich wenn möglich bei der Farbwahl beraten damit du Farbtöne bekommst die sich
      gut zum Anlegen eines Farbverlaufes eignen.
      Schau dich doch mal in Foren um die sich mit Copics beschäftigen, da kann man viele nützliche Infos finden.
      lg
      Martina

      Löschen
  12. erstmal schön vorgestellt alles...aber selbst die promarker kann man nachfüllen..das lässt sich etwas schlechter abmachen aber es ist möglich...und man kann sie einfach mit copic nachfüller befüllen...die farben sind identisch...=)

    AntwortenLöschen
  13. herzlichen Dank für diesen tollen Post.. ich überleg nämlich welche Stifte ich mir zulegen möchte, aber die Copics sind mir einfach zu teuer.. und die Deltas, die such ich jetzt wie verrückt in der Schweiz... was es sonst noch zu kaufen gäbe, wären die Spectrums.. hach, wie hat mans Schwer, als "bastlerin" *gg* ich wünsch dir einen wundervollen Tag.. liebe grüsse Barbara

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Martina!

    Dein Artikel ist mir vorher schon ins Auge gestoßen, da ich mich in letzter Zeit auch sehr intensiv mit verschiedenen Marker Marken beschäftigt und auch miteinander verglichen habe (vielleicht interessiert dich mein Artikel? http://online-zeichenkurs.de/index.php/webseite/ultimative-markertest-copic-touch-alpha-delta-stylefile-molotow-und-gundam-994.html).

    Jedenfalls habe ich bei dir gesehen, dass du sogar noch 2 weitere Varianten hast, die ich noch gar nicht kenne. :)



    Lieben Gruß aus Dortmund
    Steffi

    AntwortenLöschen

Oh wie lieb! ich freue mich sehr über deinen Kommentar.... danke schön.:-)